Anlagemünzen

Bei Kapitalanlagern sind Anlagemünzen aufgrund ihrer Form und den Größen sehr beliebt. Die bekannteste Stückelung ist dabei 1 Unze Feinsilber, Feingold oder Feinplatin. Ein großer Vorteil ist, dass es sich bei der Anlagemünze um ein offizielles Zahlungsmittel handelt, wenn auch der aufgedruckte Nennwert generell weit unter unter dem Edelmetallwert der jeweiligen Münze liegt. Klassiker ist dabei für Euroländer der Wiener Philharmoniker, welcher von der Münze Österreich geprägt wird.

Goldmünzen online kaufen als Sammler-/Anlageobjekt

Doch auch andere Anlagemünzen wie der Krügerrand oder Krugerrand aus Südafrika, der Maple Leaf aus Kanada, die Kangaroo Münzen aus Australien oder Exoten wie die neuen Münzen von den Cook Islands sind eine sinnvolle Geldanlage, da diese ebenso wie der Philharmoniker aus hochwertigem Edelmetall hergestellt sind.

Neben der ganzen Unze gibt es je nach Ausgabeland auch kleinere Stückelungen wie 1/2 Unze, 1/4 Unze, 1/10 Unze oder 1/20 Unze. Doch auch wenn man es nicht glauben mag, werden 100 Unzen Barren geprägt, welche dann in Barrenform sind aber auf der Oberseite mit einer Münze geprägt sind.

Anlagemünzen mit der Größe von 1 OZ bzw 1 Feinunze werden normalerweise in 20 Tubes geliefert, welche dann wieder zu insgesamt 500 Münzen als Masterbox ausgeliefert werden. Diese Münzboxen werden aber nur von großen Anlegern und Edelmetallhändlern gekauft, denn immerhin ist der Inhalt einer solchen Masterbox deutlich über 8.000 Euro wert.

Hier erhalten Sie weitere Informationen über die klassischen Anlagemünzen:

Der Krügerrand

American Eagle (Silber)

Wiener Philharmoniker (Gold)

Maple Leaf (Gold, Silber, Palladium und Platin)